Archiv der Kategorie 'too crazy'

Plüschmaus als Trolldetektor

Die Jungs von Hackaday haben eine Plüschmaus zum Trolldetektor umgebaut: Wenn es Trollkommentare auf dem Blog gibt, fängt das Mäuschen an zu fauchen und mit den Augen zu leuchten. Technisch steckt dahinter ein Arduino und ein paar Zeilen code. Das Video ist nicht sonderlich spektakulär, die Idee ist aber klasse und sicher ein nettes Projekt für einen langweiligen Hackernachmittag.

Weihnachtsbaum mit Schnee-Kanone

Es weihnachtet nicht nur in den Shopping-Malls, auch Hacker kehren in dieser Jahreszeit ihre sentimentale Seite nach Außen. Die dunklen Tage werden auch dazu genutzt verrückte Weihnachtsdekorationen zu basteln. Trey hat einen Weihnachtsbaum mit Schnee-Effekt gebaut. In seinem Blog gibt es eine ausführliche Anleitung zum Nachbauen. Er verrät allerdings nicht, wer die Styroporflocken am Ende aus dem Wohnzimmer fegt (und von der Decke kratzt).

via hackaday

Nutella-Drucker

In ähnlicher Weise, wie der Pizza-Plotter, der bereits in diesem Blog Erwähnung fand, druckt in diesem Video der 3D-Drucker MakerBot Nutella auf ein Toastbrot. Damit lassen sich tolle Toasts 2.0 für das Geek-Büfet erstellen! Unbedingt anschauen und nachmachen!

Automatischer Schuhzubinder

„Warum bis 2015 warten?“ fragt sich instructables-User blakebevin und designte kurzerhand bereits jetzt einen Schuh, der sich von selbst zubindet. Inspiriert wurde er durch den Film „Zurück in die Zukunft II“, der unter anderem zeigt, wie man sich 1989 die Welt im Jahr 2015 vorgestellt hat – eine Welt voller Automatik, fliegenden Skateboards und verrückter Professoren…

Eine Anleitung zum nachbauen hat blakebevin auf Instructables veröffentlicht.

via bausteln (twitter)

Kartoffelkanone reloaded – Sausage Gun

Vor zirka 10 Jahren war die Kartoffelkanone ein populäres Internetmem. Die Konstruktion aus billigen Baumarkt-Plastikröhren und einem Piezozünder verbreitete sich rasant unter Bastel- und Waffennerds. In den Kanonenlauf wurde eine Kartoffel gesteckt, in einen Zylinder Haarspray oder ähnliches gesprüht. Nach dem verschließen der Waffe wurde mit dem Piezozünder das Gasgemisch gezündet und die Kartoffel zog in hoher Geschwindigkeit seine ballistische Kurve – bis sie irgendwo aufschlug.

Christian und sein „partner in crime“ Alex folgen dem bewährten Prizip, nutzen aber Würstchen als Kanonenfutter. Sie scheinen dabei eine Menge infantilen Spaß zu haben. Vegetarier bleiben besser bei der klassischen Version…

Wer jetzt Lust gekriegt hat, mit Lebensmitteln um sich zu ballern, sollte sich allerdings vor den Gesetzeshütern in Acht nehmen.

Bei Kartoffelkanonen handelt es sich um Schusswaffen im Sinne des Waffengesetzes, da Geschosse durch einen Lauf getrieben werden. Bau, Führen/Besitz und das Schießen unterliegen dem Genehmigungs- bzw. Erlaubnisvorbehalt. (Wikipedia)

Auch mit Waffenschein ist das Abfeuern von Gemüse oder Fleisch verboten, da diese Kanonen kein amtliches Beschusszeichen haben.

Where’s the party at? It’s on my head!

Paul Overton fährt seine Diskokugel mit dem Fahrradhelm spazieren. Warum? Weil er’s kann:

So, I had this idea. The thought of it made me laugh. The sight of it makes everyone laugh. Mission accomplished.

Dudecraft’s Disco Bike Helmet from Paul Overton on Vimeo.

via make

The amazing Staubsaugermann

Seit meiner Kindheit ist mein Lieblingssuperheld Spiderman. Anders als die großen DC-Helden ist Peter Parker ein schüchterner College-Boy, der eigentlich psychisch garkein Superheld, sondern ein Nerd ist. Aber hier geht es um seine Superkräfte. Durch den Biss einer radioaktiven Spinne bekommt Parker die proportionale Kraft einer Spinne und kann auf Wände klettern.

Jem Stansfield von der BBC wollte wissen, ob ein Mensch, wie Spiderman Wände hochklettern kann. Aus einem Staubsauger, Fahrradschläuchen und Schaumstoff baute er die Spiderman-Maschine für den Staubsaugermann:

Staubsaugermann

Hier sind zwei Videos. Im ersten sieht man, wie die Maschine gebaut wurde, im zweiten Staubsaugermann in action!

via twitter (thx 2 bausteln)

MacBook Snowboard

Wer zwei alte MacBooks rumzuliegen hat, könnte sie bei E-Bay verkaufen oder als zweit und dritt-Computer nutzen. Diese zwei Jungs aus Österreich schlagen vor, daraus ein Snowboard zu bauen. Die Fahreigenschaften sind sicher nicht so doll, wie bei einem professionellen Snowboard, aber dafür hat es zwei G4-Prozessoren (aufgebohrt).

So toll war es dann aber doch nicht, denn die Macher verkaufen es schon jetzt auf Ebay.

via Nerdcore

Fliegende Mädchenschlüpfer

Inspiriert durch das japanische Anime „Sora no Otoshimono“ in dem hunderte Mädchenunterhosen wie Vögel durch die Luft fliegen (siehe Video 1), hat das japanische Unternehmen Questioners eine Serie Schlüpfer-Ornithopter hergestellt.

Die Flügel der kleinen Modellflugzeuge sehen aus wie die Mädchenschlüpfer aus dem Anime. Angetrieben werden sie durch einen Gummi, welcher vorher aufgezogen werden muss. Video zwei zeigt sie in Aktion. Die Flugeigenschaften scheinen wirklich sehr beeindruckend. Es bewegt sich wie ein Vogel durch die Luft.

Video 1: Sora no Otoshimono

Video 2: Flying Panties Ornithopter in Aktion

via Make

Pizza Plotter!

Der Pizzaplotter bringt den Fabrikator in die Küche. Natürlich ist das nicht der Star-Trek-Replikator, der alle möglichen Speisen on-demand ausdrucken kann. Ein Plotter, gebaut aus recycleten Druckerteilen, schmiert nach einem bestimmten Programm die Pizzasauce auf den Teig. Salamischeiben und Streukäse wird leider nicht ausgespuckt…